Zuverlässig und schnell mit DHL!


Laden Sie die gartentotal-App für iPhone, iPad und Android-Geräte. Komfortabel bestellen und keine Aktion verpassen!

gartentotal auf Facebook
Ihre Daten sind SSL-verschlüsselt.  

Kaufberatung Teichfilter

Ratgeber Teichfilter

Klares Wasser macht jeden Teich zu einem besonderen Blickfang. Um das zu erreichen, ist ein Teichfilter erforderlich.

Teichfilter - Kaufberatung:

Wie finde ich den richtigen Teichfilter für meinen Gartenteich?

Eine einfache Anleitung in 3 Schritten:

1. Größe des Teiches ermitteln.

Einen groben Wert erhalten Sie, wenn Sie die längste mit der breitesten Seite sowie mit der tiefsten Stelle multiplizieren und das Ergebnis durch zwei Teilen. Dieses multiplizieren Sie mit 1000.

Beispiel: Die grösste Länge Ihres Gartenteiches beträgt 4m, die grösste Breite 3m und die grösste Tiefe 1m. Also rechnen Sie 4 x 3 x 1 = 12 : 2 = 6 . Das multipliziert mit 1000 ergibt also nach dieser Formel eine Wassermenge von etwa 6000 Liter.

Notieren Sie sich den ermittelten Wert für Ihren Gartenteich.

2. Fischbesatz und Pflanzen

a) Haben Sie nur Pflanzen und keine Fische im Teich?

Gehen Sie weiter zu Punkt 3.

b) Haben Sie einige wenige kleine Fische, wie z.B. Goldfische im Gartenteich, die wenig Schmutz verursachen?

Multiplizieren Sie die notierte Zahl mit 1,5 . (Bei unserem Beispiel wäre das dann 9000.)

c) Haben Sie viele Fische oder größere Sorten wie Koi in Ihrem Gartenteich?

Multiplizieren Sie die notierte Zahl mit 2. (Bei unserem Beispiel ware das dann 12000.)

Notieren Sie sich die errechnete Referenz-Zahl.

3. Wählen Sie jetzt den passenden Teichfilter

Sie haben nun die passende Referenz-Zahl für Ihren Gartenteich ermittelt. Wie finden Sie nun den passenden Teichfilter?

Bei gartentotal.de finden Sie bei allen angebotenen Teichfiltern eine Zahl in der Artikelbezeichnung ( z.B. Ubbink Teichfilter 7000...).

Diese Zahl sollte mindestens der zuletzt notierten Referenz-Zahl für Ihren Gartenteich entsprechen. Gibt es keinen Teichfilter mit der gleichen Zahl, wählen Sie einfach den nächstgrösseren.

Noch zwei Tipps bevor es losgeht:

Jetzt kann es losgehen. Nehmen Sie Ihre berechnete Zahl und wählen die entsprechende Teichfilter-Größe. Sie werden direkt in die passende Shop-Kategorie geleitet.

Bitte wählen Sie jetzt (Ihre notierte Zahl beachten):

Teichfilter-Sets für 0 - 5000

Teichfilter-Sets für 5001 - 10000

Teichfilter-Sets für 10001 - 15000

Teichfilter-Sets für 15001 - 20000

Teichfilter-Sets über 20000

Noch Fragen? Gerne beraten wir Sie auch persönlich. Rufen Sie uns einfach an:
Beratungs-Hotline: Telefon 02861 606140

Was gibt es für Teichfilter und wie funktionieren sie?

Algen und trübes Wasser im Gartenteich verhindert man am besten mit einem zum Teich passenden Teichfilter. Doch was für ein Teichfilter eignet sich am besten für den eigenen Gartenteich?

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich sind dies die Größe des Teiches, die Lage, Pflanzen und eventueller Fischbesatz.

Meistens enthält der Name eines Teichfilters eine Zahl (z.B. Oase Biopress 12000) . Das bedeutet, das der Teichfilter für Teiche bis zu einem Volumen von maximal 12000 Liter Wasser geeignet ist. Allerdings ohne Fischbesatz.

Sind Fische im Gartenteich, so sollte das angegebene Maximalvolumen des Teichfilters etwa doppelt so hoch sein, um die zusätzliche Verschmutzung durch Fischkot etc. auszugleichen. Das heisst, für einen Gartenteich mit 10000 Liter Volumen und Fischbesatz sollte man einen Filter mit einer maximalen Leistung für 20000 Liter wählen.

Ein weiteres Kriterium ist die Lage des Gartenteiches. Liegt der Teich in der Sonne, so ist durch die erhöhte Strahlung und Erwärmung mit einer verstärkten Algenbildung zu rechnen und der Teichfilter sollte entsprechend größer dimensioniert sein.

Je nach Einsatzzweck und örtlichen Gegebenheiten gibt es verschiedene Sorten von Teichfiltern. Die beiden weitverbreitesten Sorten sind die traditionellen Bio-Teichfilter (Filtertonne) und die sog. Druckfilter. Beim traditionellen Teichfilter sickert das Wasser, z.B. in einer Filtertonne, durch mehrere Schichten Filtermaterialen und dann in den Teich zurück. Diese Filtermedien sind meist eine Filtermatte, Kunststoff-Ringe auf denen sich Filterbakterien ansiedeln und Zeolith (Filtergestein). Bei manchen Filtern kommt auch Aktivkohle zum Einsatz. Bei diesen Teichfiltern muss das Wasser ohne Widerstand frei in den Teich zurückfliessen; der Teichfilter muss also höher als die Wasseroberfläche aufgestellt werden.

Soll das Wasser aus dem Teichfilter zu einem Bachlauf oder Wasserfall geleitet werden, welcher höher als der Auslauf des Teichfilters liegt, so muss ein sogenannter Druckfilter verwendet werden. Diese Teichfilter werden komplett wasserdicht verschlossen und halten einen Überdruck aus. Das Wasser kann also nach dem Teichfilter noch in die Höhe (in der Regel max. 2m) geleitet werden. Die meisten Teichfilter, die heutzutage gekauft werden, sind Druckfilter. Diese sind zumeist auch durch spezielle Mechanismen einfach zu reinigen und besitzen oft ein integriertes UV-C-Gerät.

Hier finden Sie weitere Beispiele und Informationen zum Thema Teichfilter sowie eine große Auswahl der gängigstenTeichfilter.

Ein weiteres Hilfsmittel gegen Algen im Gartenteich ist ein UV-C-Gerät. Durch die UV-Strahlung werden schädliche Bakterien abgetötete und Schwebealgen verklumpt, so daß sie im Teichfilter hängen bleiben. Auch bei den UV-C-Geräten gibt es verschiedene Modelle. Ein UV-C-Gerät sorgt in Verbindung mit einem Teichfilter relativ schnell für klares Wasser.

UV-C-Geräte aller Marken finden Sie hier.

*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.