Asiatische Dekoration

Ob handgeschnitzte Masken aus Indonesien oder schwere Buddha-Figuren aus Stein. Hier finden Sie eine große Auswahl an asiatischen und fernöstlichen Deko- und Wohnaccessoires.

Ein Hauch von Fernost

Asiatische Deko ist einer der Trends der letzten Jahre. Gerade Gärten werden gerne in die asiatische Richtung gestaltet und versprühen somit einen ganz besonderen Charme. Dabei gibt es heute schon zahlreiche Möglichkeiten den eigenen Garten mit einem Hauch von China, Japan oder Thailand zu verschönern und somit Urlaubsstimmung zu erzeugen. Die Bandbreite an asiatischer Deko macht es heute möglich, denn Garten ganz nach dem eigenen Geschmack zu gestalten und dabei noch die Einflüsse des Fernen Ostens einzubeziehen.

Asiatische Deko – Immer wieder ein Highlight

Natürlich sollte der gesamte Gartenbereich im asiatischen Flair gestaltet werden. Nur so kann dann die asiatische Deko auch richtig zur Geltung kommen und rückt in den Mittelpunkt. Es gibt viele Varianten, einen Garten in eine asiatische Oase zu verwandeln. Es ist immer von Vorteil, wenn sich schon vorher informiert wird, welche Pflanzen im Fernen Osten wachsen, ob und wie diese angepflanzt werden können, welche Dekoelemente sehr wichtig sind und natürlich auch wie der gesamte Garten gestaltet werden soll. Ein voriger Plan ist das A und O und macht die spätere Gestaltung dann ganz einfach.

Die bunte Vielfalt der asiatischen Deko

Wenn erst einmal das Grundgerüst des Gartens erstellt worden ist, mit Pflanzen, Grünflächen und Co., kann zu der Dekoration übergegangen werden. Hierbei ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt und mit Hilfe der richtigen Dekorationsstücke ist es noch sehr viel einfacher sofort zu zeigen, in welche Richtung der Garten gehen soll. Besonders beliebt sind natürlich Buddha Skulpturen. Diese schaffen eine Harmonie und passen sich in zahlreiche Konzepte ein. Dabei vermitteln sie immer eine Art von Ruhe und Gelassenheit und sind in vielen unterschiedlichen Größen, Materialien und Formen zu bekommen. Ein besonderes Highlight sind diese Skulpturen aus Stein. Diese können wunderbar in den Garten gestellt werden und überdauern hier die Jahre. Wind und Wetter wird ihnen nur wenig ausmachen und mit etwas Patina Pflege sehen sie umso schöner aus. Asiatische Deko die nicht fehlen darf, ist ein schönes Windspiel. Mit Federn, Perlen, bunten Kugeln oder Glasscheiben kann ein solches Windspiel nicht nur für melodische Klänge sorgen, sondern sieht auch sehr schön aus. Gerade sehr lange oder ausgefallene Windspiele zaubern einen Hauch von 1001 Nacht in den Garten und sehen im Sonnen- oder Mondlicht einfach wundervoll aus. Weiterhin kann es auch in einen ganz anderen Teil der asiatischen Welt gehen, wenn Holzmasken aus Indonesien eingesetzt werden. Diese sehen zwar rustikal aus, haben aber einen ganz besonderen Charme der asiatischen Deko zu bieten. Sie passen perfekt in wilde und verwunschene Gärten.

Ob handgeschnitzte Masken aus Indonesien oder schwere Buddha-Figuren aus Stein. Hier finden Sie eine große Auswahl an asiatischen und fernöstlichen Deko- und Wohnaccessoires. Ein Hauch von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Asiatische Dekoration

Ob handgeschnitzte Masken aus Indonesien oder schwere Buddha-Figuren aus Stein. Hier finden Sie eine große Auswahl an asiatischen und fernöstlichen Deko- und Wohnaccessoires.

Ein Hauch von Fernost

Asiatische Deko ist einer der Trends der letzten Jahre. Gerade Gärten werden gerne in die asiatische Richtung gestaltet und versprühen somit einen ganz besonderen Charme. Dabei gibt es heute schon zahlreiche Möglichkeiten den eigenen Garten mit einem Hauch von China, Japan oder Thailand zu verschönern und somit Urlaubsstimmung zu erzeugen. Die Bandbreite an asiatischer Deko macht es heute möglich, denn Garten ganz nach dem eigenen Geschmack zu gestalten und dabei noch die Einflüsse des Fernen Ostens einzubeziehen.

Asiatische Deko – Immer wieder ein Highlight

Natürlich sollte der gesamte Gartenbereich im asiatischen Flair gestaltet werden. Nur so kann dann die asiatische Deko auch richtig zur Geltung kommen und rückt in den Mittelpunkt. Es gibt viele Varianten, einen Garten in eine asiatische Oase zu verwandeln. Es ist immer von Vorteil, wenn sich schon vorher informiert wird, welche Pflanzen im Fernen Osten wachsen, ob und wie diese angepflanzt werden können, welche Dekoelemente sehr wichtig sind und natürlich auch wie der gesamte Garten gestaltet werden soll. Ein voriger Plan ist das A und O und macht die spätere Gestaltung dann ganz einfach.

Die bunte Vielfalt der asiatischen Deko

Wenn erst einmal das Grundgerüst des Gartens erstellt worden ist, mit Pflanzen, Grünflächen und Co., kann zu der Dekoration übergegangen werden. Hierbei ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt und mit Hilfe der richtigen Dekorationsstücke ist es noch sehr viel einfacher sofort zu zeigen, in welche Richtung der Garten gehen soll. Besonders beliebt sind natürlich Buddha Skulpturen. Diese schaffen eine Harmonie und passen sich in zahlreiche Konzepte ein. Dabei vermitteln sie immer eine Art von Ruhe und Gelassenheit und sind in vielen unterschiedlichen Größen, Materialien und Formen zu bekommen. Ein besonderes Highlight sind diese Skulpturen aus Stein. Diese können wunderbar in den Garten gestellt werden und überdauern hier die Jahre. Wind und Wetter wird ihnen nur wenig ausmachen und mit etwas Patina Pflege sehen sie umso schöner aus. Asiatische Deko die nicht fehlen darf, ist ein schönes Windspiel. Mit Federn, Perlen, bunten Kugeln oder Glasscheiben kann ein solches Windspiel nicht nur für melodische Klänge sorgen, sondern sieht auch sehr schön aus. Gerade sehr lange oder ausgefallene Windspiele zaubern einen Hauch von 1001 Nacht in den Garten und sehen im Sonnen- oder Mondlicht einfach wundervoll aus. Weiterhin kann es auch in einen ganz anderen Teil der asiatischen Welt gehen, wenn Holzmasken aus Indonesien eingesetzt werden. Diese sehen zwar rustikal aus, haben aber einen ganz besonderen Charme der asiatischen Deko zu bieten. Sie passen perfekt in wilde und verwunschene Gärten.

Zuletzt angesehen